flaez
  Front für linguistische Antizyklik und Erneuerung Zürich
i c
root@flaez.ch
 
Innen

Pokorny

Die Leidener (genauer gesagt: George Starostin (Moskau) und A. Lubotsky) haben den Pokorny eingescannt! (J. Pokorny, Indogermanisches Etymologisches Wörterbuch). Dafür, und dafür, dass sie ihn online öffentlich zugänglich machen, bin ich sehr dankbar.

Diese Seite verweist auf einen Index zu Pokorny, den ich erstellt habe, weil mir das Leidener Suchformular nicht so geheuer war:

Inhalt:   Lemma-Index (400k)
Index:   Einzelsprachen-Index
Index2:   Einzelsprachen-Index (ausführlich)

Der Index wurde automatisch erstellt: Viele Formen wurden falsch zugewiesen (bzw. alle möglichen Morpheme, die da eigentlich nichts zu suchen haben, haben sich darin verirrt). Vorformen erscheinen auch unter der jeweilig belegten Sprache: Steht bei Pokorny etwa (Lemma 436)

nhd. Zwerg, wozu tiefstufig *durgi: in anord. dyrgja `Zwergin'

so erscheint *durgi: ebenfalls unter nhd.

Die Index-Einträge sind direkt mit dem entsprechenden Lemma in Leiden verlinkt. Griechische Einträge erscheinen in Beta-Transliteration (q=theta, j=final. sigma, c=chi, w=omega etc.: abgdezhqiklmnxoprs/jtufcyw)

Zu beachten ist ebenfalls, dass die einzelnen Abkürzungen stur als verschiedene Sprachen behandelt werden. D.h. etwa äol. erscheint als unabhängig von gr.

Weil der Link nach Leiden so lang ist, erreichen die Indexfiles eine beträchtliche Grösse. Der griechische Index sage und schreibe 3M.

zuletzt geändert: 13. Mai 2002
  
"wo böse Bots hingehen"

nicht mein Bundesrat